Asakusa
Asakusa (© Max von der Nahmer)

Während es in den gegenüberliegenden Vierteln modern und futuristisch zugeht, läuft das Leben in Asakusa scheinbar etwas langsamer. Das Viertel ist geprägt von der historischen Vergangenheit der Stadt und so etwas wie die Altstadt Tokios.

Das Wahrzeichen des Viertels am Sumida-Gawa ist das Kaminari-Mon. Das mit großen roten Laternen geschmückte Tor sollten Sie nicht versäumen. Eine Tour mit der Rikscha ist ebenfalls zu empfehlen. Lassen Sie sich damit durch das Viertel fahren und lernen Sie die Tokio Sehenswürdigkeiten auf die gemütliche Art und Weise kennen. Auch der Tempel Senso-Ji ist hier zu finden.

Häufige Fragen

Asakusa steht für eines der schönsten Stadtviertel Tokios.
Während viele andere Stadtbezirke modern und westlich angehaucht sind, scheint Asakusa für die Geschichte Tokios zu stehen.
Lassen Sie sich mit einer Rikscha von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten bringen.
Größere Kinder und Jugendliche dürften an einem Besuch der historischen Attraktionen schon Interesse haben.
Das Kaminari-Mon ist ein großes Tor, das mit roten Laternen landestypisch geschmückt ist.

Zitat

Asakura ist so etwas wie die Altstadt Tokios.

Fazit & Zusammenfassung

  1. Asakura steht für das traditionelle Tokio.
  2. Hier befinden sich einige der schönsten historischen Sehenswürdigkeiten.
  3. Ein Highlight ist das Kaminari-Mon-Tor mit seinen großen Laternen.
  4. Die schönste Art, das Viertel zu erleben, dürfte eine Rikschatour sein.
  5. In Kombination mit Shibuya erleben Sie Japan von seiner traditionellen und seiner modernen Art.

Standort

Anzeigen
Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?