Der Sitz der kaiserlichen Familie darf bei einem Besuch in Tokio als eine der beliebtesten Tokio Sehenswürdigkeiten nicht fehlen. Das Areal rund um den Palast ist zum großen Teil für die Öffentlichkeit zugänglich. Lediglich der Palast selbst steht für Besuche nicht zur Verfügung.

Der Palast ist umringt von vier Parkanlagen. Drei der vier Areale sind kostenfrei und für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Stadtbezirk, in dem sich der Palast befindet, heißt Chiyoda, er grenzt an Marunouchi. Dort lockt die beeindruckende Skyline Tokios unzählige Reisende für einen Fotostopp an.

Das Gelände umfasst eine Strecke von rund sechs Kilometern, die Sie zu Fuß ablaufen können, wenn Sie gut zu Fuß sind.

Häufige Fragen

Der Kaiserpalast ist der Sitz der japanischen Kaiserfamilie.
Der Kaiserpalast befindet sich im Stadtbezirk Chiyoda.
Der Palast ist von vier Parks umgeben. Drei der Parks sind für die Öffentlichkeit frei und kostenlos zugänglich.
Am 23. Dezember und am 02. Januar zeigt sich die Kaiserfamilie dem Volk. Dann ist der Kaiserpalast für die Öffentlichkeit geöffnet.
Außer am 23. Dezember und am 02. Januar ist eine Voranmeldung nötig, um den Kaiserpalast zu besichtigen.

Zitat

Der Kaiserpalast ist nur am 23. Dezember und am 02. Januar für die Öffentlichkeit frei zugänglich. Dann zeigt sich die Kaiserfamilie dem Volk.

Fazit & Zusammenfassung

  1. Der Kaiserpalast ist bis heute der Sitz des japanischen Kaisers und seiner Familie.
  2. Der Palast liegt in einem weitläufigen Areal und ist von vier Parks umgeben.
  3. Der Sitz der Kaiserfamilie ist nur am 23. Dezember und am 02. Januar für die Öffentlichkeit frei zugänglich.
  4. An allen anderen Tagen ist eine Voranmeldung für die Besichtigung erforderlich.
  5. In den freien Parkarealen können Sie wunderbar spazieren, joggen und sich die Zeit vertreiben.

Standort

Anzeigen
Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?