Dieses Stadtviertel ist so etwas wie das Bindeglied von Tokio und Japan zum Rest der Welt. Hier sind die Diplomaten aus aller Welt zu Hause, die meisten Botschaften befinden sich in diesem Viertel. Entsprechend elitär und hochpreisig ist die Umgebung, was an den umliegenden Restaurants deutlich wird.

Einen interessanten Kontrast machen das nahe Mori Art Museum und das National Art Center aus. Wenn Sie sich für Kunst interessieren, sollte ein Abstecher für Sie auf jeden Fall auf dem Tagesplan stehen.

Auffallend ist die Mischung der Restaurants in diesem Viertel. Einerseits sind sie elegant, modern und exklusiv, doch es gibt auch viele Lokationen, in denen es typisch japanisch zugeht.

Häufige Fragen

Hier sind die diplomatischen Vertretungen aus aller Welt zu finden.
Interessant ist der nette Kontrast zwischen Diplomatie und Kunst, denn neben den diplomatischen Vertretungen sind hier auch mehrere Kunstmuseen zu finden.
In Roppongi wird deutlich, dass sich hier Diplomaten und Politiker treffen. Das Preisniveau ist gehoben, entsprechen ausgesucht ist die Qualität.
In diesem Bezirk sind die meisten traditionellen Restaurants zu finden. Daraus ergibt sich eine charmante Kombination aus traditionellem und modernem Tokio.
Typische Einkaufszentren wie das Roppongi Hills lassen beim Shopping keine Wünsche offen.

Zitat

Roppongi ist das diplomatische Tor zur Welt.

Fazit & Zusammenfassung

  1. In diesem Stadtviertel sind die Diplomaten aus der ganzen Welt zu Hause.
  2. In dem gepflegten Viertel kann man gepflegt essen oder einkaufen.
  3. Das Preisniveau ist dem Niveau entsprechend gehoben.
  4. Große Einkaufscenter laden zum Shoppen ein.
  5. In den umliegenden Straßen finden sich auch einige kleinere japanische Restaurants im Stil der typisch traditionellen Tokios.

Standort

Anzeigen
Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?