Shinjuku Gyoen Park
Shinjuku Gyoen Park (© Max von der Nahmer)

Umringt von Hochhäusern ist der Shinjuku Gyoen Park einer der schönsten Parkanlagen in Tokio. Wenn Sie eine Auszeit vom hektischen Großstadtalltag suchen, statten Sie der weiten Grünanlage einen Besuch ab und halten Sie es wie die Japaner. Selbst gestresste Angestellte kommen nach einem kleinen Spaziergang hier schnell zur Ruhe.

Auf rund 58 Hektar verteilen sich 2.000 Bäume. Der Bau der gesamten Anlage geht auf den Anfang des 17. Jahrhunderts zurück, doch erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Tokios „grüne Lunge“ für die Öffentlichkeit freigegeben. Der Französische und der Englische Garten zum Entspannen und Verweilen ein. Das Highlight ist allerdings der Japanische Garten.

Im Japanische Garten warten Kirschbäume, Himalaja-Zedern und Zypressen darauf, entdeckt zu werden. Im nahe gelegenen See sind Riesenkarpfen zu bestaunen. Am schönsten ist es im Shinjuku Gyoen Park im Frühjahr zur Zeit der Kirschblüte. In der Zeit von Ende März bis Ende April lockt es unzählige Japaner und Touristen, aber auch Fotografen an, die diesen Zauber erleben wollen.

Häufige Fragen

Der Park ist die bekannteste Grünanlage Tokios.
In den weitläufigen Parkanlagen entspannen Einheimische und Besucher vom hektischen Großstadtleben.
Der Park ist in einen Englischen, einen Französischen und einen Japanischen Garten aufgeteilt.
Die Anlage wurde bereits im 17. Jahrhundert erbaut.
Die Zeit der Kirschblüte im April ist für viele Besucher die beste Urlaubszeit.

Zitat

Shinjuku Park gilt als die „grüne Lunge“ Tokios.

Fazit & Zusammenfassung

  1. Shinjuku Park ist perfekt für alle, die im quirligen Großstadtleben etwas Entspannung suchen.
  2. Die weitläufige Grünlage ist eine der beliebtesten Tokio Sehenswürdigkeiten zum Erholen.
  3. Der Englische und der Französische Garten sind geprägt von europäischem Flair.
  4. Am schönsten ist der Park zur Zeit der Kirschblüte im April.
  5. Im Frühjahr locken blühende Blumen und Bäume Besucher und Einheimische an.

Standort

Anzeigen
Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?